NACHRICHTEN

Landgestüt: Betrug, Untreue und mehr

Die Staatsanwaltschaft Münster hat ihre Anklage gegen das 2016 entlassene Führungstrio des Landgestütes veröffentlicht. Ihr Vorwurf: Bezug geldwerter Vorteile in Höhe von mehr als 49.000 €. außerdem Betrug, Untreue sowie Beihilfe zur Untreue.


Die Bundestagswahlen haben für viele Überraschungen gesorgt. Dazu zählt auch, welche Landwirte und Agrarpolitiker (wieder-)gewählt worden sind – und welche nicht.


Die ehemalige Gestütleiterin des Landgestütes NRW klagt auf Wiedereinstellung. Während der Verhandlung kamen unter anderem "dubiose Zahlungen" auf das Privatkonto der Klägerin zur Sprache.



Auffallend viele Medien berichten derzeit über die Menschen auf den Land und über die Problemlagen in der „Provinz“. Manche entdecken erst jetzt: Der ländliche Raum stellt die Mehrheit – auch bei der Bundestagswahl.


Auch wenn es schwer fallen mag: Einschüchtern lassen will sich Rainer Meyer aus Bad Oeynhausen nicht. In seinen Schweinestall wurde kürzlich eingebrochen. Auch Drohbriefe kommen. Trotzdem hat der Landwirt sofort offensiv reagiert.


Der Orkan „Sebastian“ hat den Versicherern zufolge bundesweit auf einer Fläche von rund 25 000 ha Schäden in Maiskulturen verursacht. NRW und Westniedersachsen sind am stärksten betroffen.

Landleben

Kiesbeete im Vorgarten sieht man derzeit vielerorts. Dabei sind die Schotterwüsten weder pflegeleicht noch ökologisch. Gartengestalterin Britta Telahr aus Bocholt zeigt, wie es besser geht.


Erst Betrieb und Familie – und wo bleiben die Bedürfnisse der Bäuerin? Beim einem Workshop in Welver im Kreis Soest überdachten Bäuerinnen ihre Situation mit der Frage: „Wie viel Betrieb verträgt meine Familie?“


Für Kindergartenkinder ist ein Bauernhofbesuch Abenteuer pur. Besondere Programmpunkte sind unnötig, ein wenig Vorbereitung sollte aber sein.

Saubere Scheiben sind nicht nur schön. Sie helfen wärmeliebenden Pflanzen auch besser über den Winter. Mit solchen Tipps stimmt Gärtnerin Sonja Catterfeld Gewächshausbesitzer auf die kalte Jahreszeit ein.

Landfrauen aus den Kreisen Höxter und Bielefeld luden zum „Rudelsingen“ ein und machten damit gute Werbung für sich.


Neue Rezepte

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Kartoffeln, Möhren und Äpfel waschen, schälen, eventuell kleiner schneiden und mit dem Hobel in feine Scheiben schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer


Für die Streusel die angegebenen  Zutaten mit der Hand verkneten. Ein Blech mit Backpapier auslegen und die Streusel darauf verteilen. Bei 175 °C Ober- und Unterhitze 20 bis 25 Minuten backen. Auf dem Blech


Aus den angegebenen Zutaten einen Hefeteig zubereiten und zweimal gehen lassen. Für den Belag Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Pflaumen waschen, ent­steinen und


Die gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken oder fein reiben. Für den Hefeteig alle Zutaten verkneten. Den Teig gehen lassen. Dann kurz durchkneten, Brote oder Baguette formen, auf ein mit Backpapier belegtes


Kürbis entkernen und je nach Sorte die Schale entfernen. Äpfel schälen und entkernen. Das Fruchtfleisch raspeln, mit Wein oder Apfelsaft, Zitronensaft und Gelierzucker vermischen. Über Nacht stehen lassen. Die Masse am nächsten