Was möchtest du trinken?

Getränke aus und in Westfalen zwischen Kult und Konsum – die Henrichshütte Hattingen zeigt eine Ausstellung und lädt zur Whisky-Messe.

Sage mir, was du trinkst, und ich sage dir, wer du bist.“ – Getreu dieser Devise blickt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) auf 150 Jahre Trinken und Getränke in Westfalen. Eine Sonderausstellung mit dem Titel „Zum Wohl! – Getränke zwischen Kultur und Konsum“ ist in der Henrichshütte in Hattingen zu sehen, einer Filiale des LWL-eigenen Westfälischen Industriemuseums.

Milch, Korn und Craft-Beer

Eine „Trinkbude“ und sechs weitere Stationen bieten Auskünfte rund um Wasser, Schnaps, Bier, Limonade, Milch, Tee und Kaffee. „Fühl-Bars“ stellen die Rohstoffe der jeweiligen Getränke vor, während an Medienstationen Werbefilme, Fotos und Interviews präsentiert werden – etwa zum Wandel des Milchverzehrs.

Milch galt und gilt als gesundes Grundnahrungsmittel. Sie stand im Ruf, gut gegen Vergiftungen aller Art zu sein. Nicht zuletzt deswegen wurde Milch über viele Jahrhzehnte zu einem Klassiker der Bergmannskost, sie erhielt einen festen Platz in Zechen und Hochöfen. Die Ausstellung blickt auch auf Bier und Kornbrannd, deren Herstellung gerade im ländlichen Westfalen eine jahrhundertelange Tradition aufweist.

Aber auch das ist inzwischen vielfach Geschichte. Von der einst großen Vielzahl der Brauereien im Land ist nicht viel geblieben. Auch die meisten ländlichen Kornbrennereien haben – aufgrund veränderter EU-Gesetze – ihren Betrieb aufgegeben.

Der Verzehr hat sich ebenfalls gewandelt: „Bierschwemmen“ zum Schichtwechsel gibt es nicht mehr, und statt des legendären „Herrengedecks“ werden heute eher Craft-Beer und angesagte Longdrinks über den Tresen gereicht.

Tipps für Besucher

Die Ausstellung ist noch bis zum 17. April in der Henrichshütte, Werksstraße 31–33, in Hattingen zu sehen. Sie ist dienstags bis sonntags sowie feiertags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.Passend zur Ausstellung findet an diesem Wochenende eine Publikums- und Fachmesse rund um das Thema „Whisky“ statt. Sie ist geöffnet am Freitag, 3. März, von 15 bis 21 Uhr, sowie am Samstag, 4. März von 12 bis 20 Uhr. Weitere Informationen unter Tel. (0  23  24) 9  24  71  40.
www.henrichshuette-hattingen.de

 

Text: Gisbert Strotdrees

Foto: LWL. – Junger Bergmann nach der Schicht – die Aufnahme aus der Ausstellung stammt aus dem Jahr 1955.