Im Auto nur im Kindersitz?

Muss es für größere Kinder noch immer der Autokindersitz sein? Foto: GTÜ

29.06.2017 . Es ist so umständlich, die Kinder einzeln in ihren Autokindersitzen festzuschnallen. Da ist es mit einer einfachen Sitzerhöhung, weitläufig Sitzschale genannt, doch viel schneller getan. – Oder etwa nicht?

Erlaubt ist: Kinder ab 15  kg dürfen bei Autofahrten in einer Schale sitzen. Das ist rechtlich zulässig. Sie müssen sich natürlich ordnungsgemäß anschnallen. Diese Pflicht gilt für Kinder bis zwölf Jahren und einer Körpergröße unter 1,50  m.

Das Problem: Viele Sitzschalen bieten keinen Seitenschutz. Meistens haben sie auch keine Führungen für den Gurt. Das Kind sitzt nicht so fest wie in einem Sitz und kann während der Fahrt hin- und herrutschen.

Der Rat: Zum Schutz der jungen Beifahrer sollten Eltern die Kinder in einen Autokindersitz setzen.

Geeignete Modelle: Gut und sicher sitzen Kinder in den Modellen Cybex Solution M-Fix SL und M SL. Die Autokindersitze schneiden im aktuellen Test der Stiftung Warentest mit „Gut“ ab. Die Sitze sind geeignet für Kinder von 15 bis 36  kg Körpergewicht. Preis: 150 bzw. 130 €. rk