Die Zeit läuft für "Echt-Kuhl"

Beim Wettbewerb "Echt Kuhl!" können Schüler der Klassen 3 bis 10 mitmachen. Einsendeschluss ist der 31. März.

09.03.2017 . Echt cool, was "Echt-Kuhl" macht: Auch in diesem Jahr sind Schüler der Klassen 3 bis 10 eingeladen, bei dem bundesweiten Wettbwerb mitzumachen und tolle Preise zu gewinnen.

Echt Kuhl - das hört sich stark nach Kühen an. Hat aber nicht nur mit Rindern zu tun. Der bundesweite Schülerwettbewerb beschäftigt sich grundsätzlich mit dem Thema Ökolandbau und Fragestellungen rund um eine nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung. Im Schuljahr 2016/2017 geht’s um das Thema „Regionalität“.

Die Aufgabe im Schuljahr 2016/2017

Unter dem Motto „Wissen wo’s herkommt – Lebensmittel aus der Region“ sollen Kinder und Jugendliche herausfinden, was das Besondere an heimischen Lebensmitteln ist. Welche Vorteile haben sie? Wie arbeiten die (Bio-)Bauern in der Region? Woran erkennt man regionale Produkte und wo kann man sie kaufen? Wie und wo kann man selbst Lebensmittel anbauen? Und wie haben sich eigentlich früher unsere Großeltern ernährt?

Auf der Internetseite von "Echt Kuhl" stehen unter dem Menüpunkt "Thema" Infos über das Thema „Regionalität“.

Einsendeschluss und Preise

Der Einsendeschluss ist der 31. März 2017. Zu gewinen gibt es 40 Preise, darunter mehrtägige Berlin-Reisen, Tagesausflüge,  Sachpreise, die Trophäe „KUH-LE KUH“ in Gold, Silber und Bronze sowie einen Geldpreis als „Sonderpreis Schule“.

"Echt kuhl" ist der bundesweite Schülerwettbewerb zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Hier geht es zum Wettbewerb