Töpfe für das Lagerfeuer

Solche Feuertöpfe können über das Feuer gehängt oder in die Glut gestellt werden. Foto: Petromax

27.06.2017 . Feuertöpfe erobern derzeit die Grillplätze. Diese gusseisernen Gefäße – auch Dutch Oven (sprich: datsch Owen) genannt – sind zum Schmoren, Kochen, Braten und Backen über offenem Feuer gedacht.

Das dickwandige Material sorgt für gleichmäßige Wärmeverteilung. Viele Dutch Ovens haben drei Beine, die über die Glut gestellt werden. Der Topf lässt sich auch an einem Dreibein in die Hitze hängen.

Wer für sein Gericht Wärme von oben oder gleichmäßige Hitze im ganzen Garraum benötigt, legt einige glühende Kohlen auf den Topf. Der Deckel kann auch als Pfanne oder Servierplatte dienen.

Der Preis von Dutch Ovens hängt von der Topfgröße ab. Einen Topf mit etwa 6 l Fassungsvermögen gibt es ab 60 €. Anbieter sind unter anderem Petromax, Camp Chef oder Lodge.

Wichtig ist, die Gebrauchsanweisung zu lesen. Denn es gibt einiges Wissenswerte zum Umgang. Beispielsweise ist zu prüfen, ob der Topf noch eingebrannt werden muss, um ihm eine Beschichtung zu geben und vor Rost zu schützen. Prö