Maracuja-Joghurt-Torte

Zutaten:

Für den Biskuit:
4 Eier
3 Esslöffel heißes Wasser
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
120 g Mehl
80 g Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
2 gestrichene Teelöffel Backpulver

Für die Füllung:
1 Dose Pfirsiche
500 ml Sahne
1 Päckchen Käse-Sahne-Tortencreme
450 g Naturjoghurt
200 ml Maracuja-Nektar

Für den Guss:
2 Päckchen Tortenguss klar
375 ml Maracuja-Nektar
125 ml Wasser

Für die Verzierung:
200 ml Sahne


Zubereitung:

Backofen auf 180 °C vorheizen.

Für den Biskuit Eier und Wasser schaumig schlagen. Zucker mit Vanillinzucker mischen, unterrühren. Mehl mit Puddingpulver und Backpulver mischen, die Hälfte davon auf die Eiercreme sieben, kurz unterrühren. Rest des Mehlgemisches auf die gleiche Weise unterarbeiten. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen, im vorgeheizten Ofen 20 bis 30 Minuten backen. Auskühlen lassen. Boden einmal waagerecht durchschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring stellen.

Für die Füllung Pfirsiche abtropfen lassen. Sahne steif schlagen. Tortencreme nach Packungsanleitung, aber mit Joghurt und Maracuja-Nektar zubereiten, Sahne unterheben. Pfirsiche mit der Wölbung nach unten auf den Boden legen – dabei eine Pfirsichhälfte für die Verzierung zurücklassen. Creme über den Pfirsichen verteilen, glatt streichen. Zweiten Boden auflegen. Für den Guss Tortenguss mit Nektar und Wasser zubereiten, auf den oberen Boden gießen. Torte etwa 3 Stunden kalt stellen.

Für die Verzierung Pfirsichhälfte in kleine Stücke schneiden. Sahne steif schlagen. Tortenrand damit bestreichen. Sahnetupfer auf die Torte spritzen. Mit Pfirsichstücken belegen.