Pflaumentorte mit Quarkfüllung

Zutaten:

(für eine Springform Ø 26 cm)
Für die Pflaumenfüllung:
500 g Pflaumen
etwa 150 ml Wasser
1 Päckchen roter Tortenguss
2 Esslöffel Zucker

Für den Rührteig:
150 g Mehl
3 gestrichene Teelöffel Backpulver
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
125 g weiche Butter
4 Eier
2 Esslöffel gehobelte Mandeln

Für die Quarkfüllung:
400 g Sahne
6 Blatt Gelatine
250 g Quark
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1/2 Teelöffel gemahlener Zimt
zum Garnieren Puderzucker


Zubereitung:

Für die Pflaumenfüllung die Pflaumen waschen, entsteinen und in kleine Würfel schneiden. Mit 150 ml Wasser in einem Topf aufkochen und 5 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Dann auf einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen und erkalten lassen. Den Back­ofen auf 175 °C vorheizen. Für den Teig die angegebenen Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und etwa 25 Minuten backen.

Vom ausgekühlten Boden das obere Drittel abschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring setzen. Den Pflaumensaft mit Tortenguss und Zucker nach Packungsanleitung zubereiten. Wenn die Flüssigkeit nicht ausreicht, diese mit Wasser auffüllen. Nach dem Aufkochen die Pflaumen unterheben und die Füllung auf dem Boden verteilen. Alles abkühlen lassen. Gelatine einweichen. Quark mit Zucker, Vanillinzucker und Zimt verrühren. Gelatine auflösen, mit 3 Esslöffeln des Quarks anrühren und zurück zur Creme geben.

Wenn die Creme zu gelieren beginnt, Sahne steif schlagen und unterheben. Die Quarkmasse auf den Pflaumen verteilen und den oberen Boden aufsetzen. Die Torte mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.