Zitronen-Blätterteig-Torte

Zutaten:

(für einen Springformrand Ø 28 cm)

9 Scheiben tiefgekühlter Blätterteig (à 50 g)
1 bis 2 Eigelb

Für die Füllung:
1 unbehandelte Zitrone
500 g Mascarpone
500 g Quark
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
150 g Himbeerkonfitüre

Zum Bestäuben:
1 Teelöffel Puderzucker


Zubereitung:

Die Blätterteigscheiben nebeneinander legen und etwa 10 Minuten antauen lassen. Den Back­ofen auf 175 °C vorheizen. Jeweils 3 Scheiben des Blätterteigs auf einem Backpapier aufeinanderlegen und zu einem Quadrat von ungefähr 30 x 30 cm ausrollen. Etwa 
5 Minuten ruhen lassen.

Mit einer Springform oder einem Tortenrand drei Kreise von 28 cm Durchmesser ausstechen. Zwei der Böden mehrmals einstechen. Eigelb mit etwas kaltem Wasser verrühren und die Böden damit dünn bestreichen. Die Blätterteigböden im heißen Back­ofen 10 bis 12 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Den dritten Boden in 12 oder 16 Tortenstücke schneiden und die einzelnen Stücke ebenfalls abbacken. Für die Füllung die Zitrone waschen und die Schale fein abreiben. 1/2 Zitrone auspressen. Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und 1 bis 2 Esslöffel Zitronensaft verrühren.

Einen Blätterteigboden auf eine Tortenplatte legen, mit der Hälfe der Himbeerkonfitüre bestreichen und die Hälfte der Mascarponecreme darauf verteilen. Einen zweiten Boden aufsetzen, mit der restlichen Konfitüre bestreichen und die restliche Creme darauf verteilen.

Die Tortenstücke fächerartig aufsetzen. Die Torte kalt stellen und vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.